Kompetenznachweis

Der Kompetenznachweis International

Der Kompetenznachweis ist ein Bildungspass. Er bescheinigt in detaillierter Form individuell gezeigte Kompetenzen, die durch ein speziell entwickeltes Nach­weisverfahren herausgear­beitet werden. Er darf nur von zertifizierten KNI-Coachs vergeben werden. Teilnehmende und als auch Tea­mer/-innen im Feld der Interna­tionalen Jugendarbeit können den Kompetenznachweis International gemeinsam mit dem KNI-Coach erarbeiten.

Ein Nachweis in vier Schritten

Foto: Oliver Volke (IJAB)

Das Nachweisverfahren des Kompetenznachweises besteht aus vier Schritten. Sie werden gemeinsam von KNI-Coach und Jugendlichen in einem internationalen Begegnungsprojekt erarbeitet. Wesentliches Merkmal des Kompetenznachweises International ist das Prinzip von Selbst- und Fremdeinschätzung, das den Reflexionsprozess von Jugendlichen fördert.

Musterbeispiel für einen Kompetenznachweis International ansehen

 

Die vier Schritte im Überblick

Schritt 1: Die kompetenzorientierte Projektanalyse

» Detaillierte Beschreibung der Anforderungen, die das Projekt an die Teilnehmenden bzw. jugendlichen Teamer/-innen stellt

Schritt 2: Beobachtung

» Beobachtung der Projektprozesse durch den KNI-Coach und die Jugendlichen

Schritt 3: Dialog

» Gespräch zwischen dem oder der Jugendlichen und dem KNI-Coach über die ge­machten Beobachtungen

Schritt 4: Nachweistext

» Gemeinsame Beschreibung der beobachteten Kompetenzen im Kompetenznachweis International

Die vier Schritte des Kompetenznachweises International
Graphische Darstellung der vier Nachweisschritte
Bild Feri Kopan

Feri Kopán, KNI-Coach, Internationale Jugend- gemeinschaftsdienste (ijgd)

Zitat

Seit der KNI-Ausbildung laufe ich mit einer „Kompetenz-Brille“ rum die mir hilft bei den in meinem Umfeld agierenden Menschen vorher nicht gesehenes zu entdecken.

Wie werde ich KNI-Coach?

Sie wollen KNI-Coach werden? In einer dreiteiligen Qualifizierung lernen sie, gezeigte Kompetenzen sachlich fundiert, urteilsfrei und wertschätzend zu dokumentieren und den Jugendlichen rückzumelden. » mehr

Tipp

Soziale Kompetenz und praktische Erfahrung als Schlüssel zum Berufseinstieg

Worauf kommt es einem Arbeitgeber bei der Auswahl eines neuen Mitarbeiters an? Und wie kann er davon überzeugt werden, genau mich einzustellen? Diese... » mehr